Reiseland

Aufgrund der Topografie und der damit verbunden Höhenunterschiede - niedrigster Punkt Nord- oder Ostsee (0 m üNN), höchster Punkt Zugspitze (2.962 m üNN), sowie der Ausdehnung ist Deutschland in Zentraleuropa ein Land mit vielen unterschiedlichen Landschaften. Auch wenn der Anteil am Alpenbogen nur sehr klein ist (knapp 6 %) und es keine wirklich vergletscherten Gebiete gibt, ist auf allen unseren Touren – egal ob es sich eine Wochenendtour oder eine ganze Woche handelt, genügend Abwechslung geboten.

Sprache

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern herrscht in Deutschland eine regelrechte Sprachenarmut. Nur Deutsch ist offizielle Amtssprache. Beim in Norddeutschland zum Teil gesprochen Platt- oder Niederdeutsch sehen einige diese als zusätzliche Sprache. Höchstrichterlich wird dies jedoch nicht so gesehen.

Währung & Bezahlung

Deutschland gehört zur EU und der Euro ist die Landeswährung. EC-Karten bzw. Kreditkarten sind weit verbreitet und werden häufig akzeptiert. Auf Berghütten und in Berggasthöfen ist jedoch häufig nur Barzahlung möglich.

Klima

Deutschland gehört zur sogenannten kühlgemäßigten Klimazone. Aufgrund der großen Höhenunterschiede im Süden und der Ausdehnung sind die klimatischen Bedingungen jedoch sehr unterschiedlich. In den Alpen ist es aufgrund der Höhenlage etwas kühler als im Rest des Landes (ausgenommen sind die Küstenregionen), obwohl auch hier die Täler aufgrund des Klimawandels mittlerweile sehr heiß werden können. Nennenswerte Gletscher gibt es kaum noch. Die Niederschläge werden von Westen bzw. Nordwesten herangeführt. Die niederschlagsreichsten Gebiete sind der Schwarzwald und der Alpennordrand – insbesondere das Allgäu. 

Einreise, Dokumente, Zoll und Verkehr

Deutschland gehört zur EU und zum Schengen Raum. Grenzkontrollen gibt es zwischen Österreich bzw. Schweiz und anderen angrenzenden Ländern faktisch keine mehr.
Als Dokumente bei der Einreise genügen für Staatsbürger aus A & CH der Reisepass oder der Personalausweis. Ein Visum ist somit nicht nötig.
Die Zollbestimmung sollten eingehalten werden. Die Verkehrsregeln sind ähnlich wie in den umgebenden Ländern, die Strafen bei Geschwindigkeitsübertretungen jedoch eher milde. Führerschein nicht vergessen!

Sicherheit

Deutschland gehört zu den sichersten Ländern der Erde. Am ehesten ist in Städten und belebten Plätzen noch die Kleinkriminalität (Taschendiebstahl etc.) zu beobachten. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf einer Wanderung die Schuhe verwechselt ist sicherlich höher, als dass jemand Geld entwendet. Wertgegenstände sollte man dennoch nicht sichtbar (z.B. auf einer Hütte) liegen lassen.

Gesundheitssystem

Die medizinische Versorgung ist generell sehr gut. Jedoch kann es in dem schmalen Streifen den Deutschland am Alpenbogen besitzt aufgrund der schwierigen Topographie recht lange dauern, bis eine professionelle Rettung eintrifft. Allgemeine Notfallnummer: 112, ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Impfungen

Es gibt keine Pflichtimpfungen. Grundsätzlich werden in Deutschland ähnliche Impfungen wie in vielen Ländern der EU empfohlen (z.B. Keuchhusten, Tetanus, Polio, Diphterie etc.) Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, welcher Impfschutz sinnvoll erscheint. Wir können hier allerdings mangels medizinischer Kenntnisse keine weitergehenden Ratschläge geben und verweisen auf Centrum für Reisemedizin (CRM). Alternativ kann ein Gespräch mit dem Hausarzt sinnvoll sein.  

Tourenmöglichkeiten 

Einige kurze Wochenendtouren wie zum Beispiel die 4 Tage durch das Ammergebirge oder die Variante 3 Tage Hoch über Füssen finden sich ebenso im Programm wie die Wanderung von Oberstdorf zur Zugspitze. Vorbereitungstouren für eine Alpenüberquerung oder eine Hüttentour bieten wir sowohl im Harz als auch im Mittelrheintal an.

Weitere Informationen unter: