Reiseland

Aufgrund der Topografie und der damit verbunden Höhenunterschiede - niedrigster Punkt Atlantik bzw. Mittelmeer (0 m üNN), höchster Punkt Mont Blanc (4.810 m üNN), sowie der großen Fläche in West bzw. Zentraleuropa ist Frankreich ein Land mit vielen unterschiedlichen Landschaften. Die Ile de France bzw. das Centre Francais ist weitestgehend eben und erstreckt sich großflächig rund um Paris. Aber es gibt eine Reihe von Mittelgebirgen, die das Land sehr abwechslungsreich machen. So zum Beispiel die Ardennen, das Massiv Central oder das Burgund. Hinzu kommt mit den Pyrenäen ein zweites Hochgebirge – höchster Gipfel ist auf spanischer Seite der Pico de Aneto (3.404 m). Der höchste auf französischer Seite liegende Gipfel ist der Vignemale (3.298 m). Nach wie vor gibt es dort noch viele Gletscher, die aber allesamt auf Grund der Klimaerwärmung deutlich abschmelzen. Der Anteil an den Alpen ist mit 21 % nach Österreich und Italien der drittgrößte. Zudem befindet sich das höchste Massiv auf französischer Seite. Hier kommt jeder Bergfan, egal ob auf Skitour oder einer sommerlichen Mont Blanc Umrundung voll auf seine bzw. Ihre Kosten. 

Sprache

In Frankreich herrscht zwar keine Sprachenarmut wie zum Beispiel in Deutschland. Doch offiziell anerkannt ist nur Französisch. Die mindestens 8 traditionellen Sprachen wie das Okzitanisch, welches auch in Norditalien gesprochen wird, werden nicht gefördert.

Währung & Bezahlung

Frankreich gehört zur EU und der Euro ist die Landeswährung. EC-Karten bzw. Kreditkarten sind weit verbreitet und werden häufig akzeptiert. Auf Berghütten und in Berggasthöfen ist jedoch häufig nur Barzahlung möglich.

Klima

Entsprechend der Größe des Landes und der geologischen Dimensionen unterscheiden sich die klimatischen Bedingungen in Frankreich. Tendenziell sind die Sommer eher warm bis heiß und die Winter mild. Die Gebiete entlang der Küste sind eher maritim bzw. am Mittelmeer mediterran geprägt. Das Landesinnere und der Osten weißen bereits kontinentalen Einfluss auf. Die Alpen und die Pyrenäen wiederum haben ein alpines Klima und sind aufgrund der geografischen Lage relativ schneereich. In den östlichen Gebirgsregionen ist jedoch wie so oft in den Alpen deutlich trockener, als auf den jeweiligen Westseiten. Chamonix liegt bei knapp 1.900 mm Niederschlag pro Jahr während das südöstlich in Italien gelegene Aosta nur bei ca. 1.250 mm liegt

Einreise, Dokumente, Zoll und Verkehr

Frankreich gehört zur EU und zum Schengen Raum. Grenzkontrollen gibt es zwischen Deutschland bzw. der Schweiz und anderen angrenzenden Ländern faktisch keine mehr.
Als Dokumente bei der Einreise genügen für Staatsbürger aus D, A & CH der Reisepass oder der Personalausweis – bitte achtet hier auf die Gültigkeit. Ein Visum ist somit nicht nötig.
Die Zollbestimmung sollten eingehalten werden. Die Verkehrsregeln sind ähnlich wie in den umgebenden Ländern, die Strafen bei Geschwindigkeitsübertretungen relativ hoch. Führerschein nicht vergessen!

Sicherheit

Frankreich gehört zwar zu den sichersten Ländern der Erde, die Kleinkriminalität (Taschendiebstahl etc.) ist jedoch häufiger zu beobachten. Auch gibt es in Großstädten oder bei großen Menschenansammlungen immer mal wieder Übergriffe auf ausländische Besucher. Gerade in den Gebirgsregionen ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand auf einer Wanderung oder einer Skitour etwas verwechselt sicherlich höher, als dass jemand Geld entwendet. Dennoch sollte man keine Wertgegenstände offen liegen lassen. 

Gesundheitssystem

Die medizinische Versorgung ist generell sehr gut. Jedoch kann es in den Bergen aufgrund der schwierigen Zugangsmöglichkeiten recht lange dauern, bis eine professionelle Rettung (meist Hubschrauber) eintrifft. Allgemeine Notfallnummer: 112

Impfungen

Es gibt keine Pflichtimpfungen. Grundsätzlich werden in Frankreich ähnliche Impfungen wie in vielen Ländern der EU empfohlen (z.B. Keuchhusten, Tetanus, Polio, Diphterie etc.) Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden, welcher Impfschutz sinnvoll erscheint. Wir dürfen hier allerdings mangels medizinischer Kenntnisse keine weitergehenden Ratschläge geben und verweisen hier auf Centrum für Reisemedizin https://www.crm.de/. Alternativ kann ein Gespräch mit dem Hausarzt sinnvoll sein. 

Tourenmöglichkeiten 

Derzeit haben wir die Mont Blanc Umrundung im Programm, die neben Frankreich auch durch die Schweiz und Italien führt.  

Weitere Informationen unter: