Komforttouren | Tourenkürzel WSBL

Jetzt Tour buchen

Skitouren im Bergsteigerdorf Lungiarü

Skitouren in Südtirol im Bergsteigerdorf Lungiarü in den Dolomiten

Im ladinischen Lungiarü (auf Deutsch: Campill) beziehen wir unser Quartier für die Woche. Die hochgelegene Unterkunft ist ein idealer Stützpunkt. Von hier aus gehen wir unsere Skitouren in den Dolomiten an, ohne das Auto nutzen zu müssen. Markante Gipfel, wie der Peitlerkofel, die Puezspitze finden sich in der nächsten Umgebung. Kein Lift trübt die Idylle, obwohl das weltgrößte Skigebiet nur wenige Kilometer entfernt ist. Wir genießen in diesen Tagen die Ruhe und das Ambiente in einem Südtiroler Gasthof mit Wellnessbereich und lassen uns am Abend kulinarisch verwöhnen. Skitouren in Südtirol wie sie besser kaum sein können. Langkofel und Sella, praktisch die ganzen Dolomiten zeigen sich von ihrer prachtvollen Seite.

Skitouren in den Dolomiten = Abgeschiedenheit in Lungiarü

Kennst Du die Idee der Bergsteigerdörfer? Es sind Dörfer die keine Angebote für den Massentourismus anbieten. Es gibt kaum oder keine Lifte. Unsere Ausgangslage ermöglicht uns einige Skitouren vom Haus aus oder wir laufen nur 5 Minuten. Da lohnt sich kein Auto. Und sollten die Bedingungen keine Skitouren in den Dolomiten zulassen so nutzen wir von St. Martin in Thurn aus, die Infrastruktur von Dolomiti Superski. Asonsten haben wir damit aber nichts am Hut
Tourinformation
  • Dauer: 7 Tage
  • Gruppengröße: 5 - 7 Teilnehmer
  • Start: Lungiarü 12:30 Uhr
  • Ende: gegen 15:00 Uhr
  • Bezahlung: Euro in bar oder mit Kart
  • Verpflegung: Verpflegung: Unterwegs gibt es keine Möglichkeit zur Einkehr. Daher Empfehlen wir Müsliriegel, Trockenobst, Nüsse etc. in ausreichender Menge im Rucksack mitzunehmen; zudem mindestens 1 Liter Wasser oder heißen Tee.
Deine Vorteile mit Wilde Alpentouren
  • Nur 5 - 7 Teilnehmer
  • Übernachtung im Gasthof / Hotel
  • 3 - 4 Gänge Menüs
  • Wellnessbereich
  • Flexible Tourenauswahl 
  • Großes Tourenangebot
  • Traumhafte Dolomitenkulisse
  • Bequeme Anreise mit der Bahn möglich
  • Gutschein bei Anreise mit der Bahn
  • CO2-Kompensation der Tour durch uns
Leistungen
  • gepr. Berg- und Skiführer
  • 6 x Übernachtung im Gasthof / Hotel
  • Halbpension während des Aufenthaltes
Nicht enthaltene Leistungen
  • Trinkgelder für z.B. Taxifahrer, Bergführer u.a.
  • Getränke
  • Einkehr unterwegs oder Lunchpaket
  • evtl. Kosten für den Wellnessbereich
Wichtige Anmerkungen

Für die meisten Touren ist kein PKW erforderlich, falls doch bilden wir Fahrgemeinschaften mit den eigenen Fahrzeugen.

Tourtermine

18.02 - 24.02.23
WSBL-2301
€ 1.045,00
04.03 - 10.03.23
WSBL-2302
€ 1.045,00
11.03 - 17.03.23
WSBL-2303
€ 1.045,00
Geplanter Ablauf der Tour

Tag 1 - Anreise und Eingehtour
Direkt nach der Ankunft beziehen wir unsere Zimmer. Nachdem wir die Ausrüstung überprüft und den obligatorischen LVS-Check gemacht haben, ziehen wir los. Der Col de Coltöres (2.300 m) könnte unser heutiges Ziel sein, welches wir direkt vom Haus aus erreichen. Je nach Wetter und Schnee finden wir einen Ausweichgipfel. Auffrischung der Verschüttetensuche am späten Nachmittag.
3,5 h bis zu ca. 700 Hm im Aufstieg und in der Abfahrt

 

Tag 2 bis 6 - Skitouren im Naturpark Puez-Geisler
In den nächsten fünf Tagen lernen wir die spannende Umgebung kennen. Es stehen uns zahlreiche Rinnen und sanfte Hänge zur Verfügung. Die Ziele suchen wir uns vor Ort je nach Verhältnissen aus, um die jeweils besten Schneeverhältnisse zu nutzen. Peitlerkofel, Capuziner, Puezspitze, Piza de Medagles sind nur 4 von unzähligen, mit Ski erreichbaren Gipfel. Viele weitere Skitouren-Ziele stehen uns zur Verfügung. Spannend sind auf jeden Fall die versteckten Zustiege, die diese Woche umso attraktiver machen. Sollten aufgrund der Lawinengefahr oder des Wetters mal keine Skitouren möglich sein, können wir die umliegenden Skigebiete nutzen, um evtl. an unserer Technik zu feilen oder wir verbessern unsere Verschüttetensuche.
5 -7 h bis zu 1.500 Hm im Aufstieg und in der Abfahrt

 

Tag 7 - Abschlusstour und Heimreise
Am letzten Tag nehmen wir nochmals einen Gipfel in Angriff. Die Tour fällt etwas kürzer aus, als in den 5 Tagen zuvor, um noch eine Heimreise zu ermöglichen.
5 h bis zu ca. 900 Hm im Aufstieg und in der Abfahrt

Bilder © Wilde Alpentouren

Tourphotos

Zurück