Komforttouren | Tourenkürzel WSVMP

Jetzt Tour buchen

Gourmet Skitouren im Valle Maira / Piemont

Val Maira - Skitouren unweit des Mittelmeeres

Skitourentraum im Piemont mit exzellenter Küche - 80 % alle Sterneköche Italiens kommen aus dem Piemont. Hier nahm die weltweite Slowfood Kampagne ihren Lauf! Wenn das keine gute Basis für die Woche ist. Die Region Piemont ist die größte Italiens und hat einen sehr großen Anteil am Alpenbogen, den wir für unsere Skitouren nutzen dürfen. Wo findet man in den Alpen noch große, stadtnahe Täler ohne Massentourismus und Liftanlagen? Wo freuen sich die Gastwirte noch so richtig auf ihre Kunden und lassen es mit einer großen Herzlichkeit spüren? Wo kann man noch ohne große Suche nach dem letzten Schneefall die erste Linie ziehen? Und wo scheinen die Möglichkeiten schier unendlich? Wo kann man ursprünglich und wunderbar in renovierten Bauernhäusern mit Sauna etc. übernachten? Und schließlich: Wo kann man allabendlich hervorragende 4 oder 5 Gänge zu humanen Preisen genießen? Wir haben gesucht und gefunden: Besonders gut geht es bei Skitouren im Valle Maira - traumhafte Voraussetzung für eine perfekte Skitourenwoche. Und bitte lasst Euch nicht irritieren, auch wenn das Tal gefühlt mittlerweile in aller Munde ist, noch immer ist es so, dass wir als Gruppe einen Gipfel für uns alleine haben. Das hat sich in den letzten Jahren nicht geändert.  

Einsam, einsamer, am einsamsten = Skitouren im Mairatal im Piemont

Ob 8 oder 10 Tage - Du entscheidest. Bewusst haben wir aufgrund der gigantischen Umgebung und der Lage der Unterkunft uns entschieden die Skitour im Piemont auch einmal mit 10 Tagen anzubieten. Wir wissen von was wir reden. Skitouren im Valle Maira bedeuten einsame Gipfel, traumhafte Abfahrten, gewaltige Erlebnisse. Weite Täler, breite Hänge, steile Rinnen. Hier gibt es alles, was Dein Skitouren-Herz begehrt. Je nach Unterkunft starten wir auf 1.500m bzw. 1.700m. Und abends gibt es dann ein feines piemontesisches 4 oder 5 Gänge Menü und dazu vielleicht a Glaserl Nebbiolo.
Tourinformation
  • Dauer: 8 oder 10 Tage
  • Gruppengröße: 5 - 8 Teilnehmer
  • Start: Val Maira ab ca. 15:00 Uhr
  • Ende: gegen 9:30 Uhr
  • Verpflegung: Unterwegs gibt es keine Möglichkeiten zur Einkehr. Daher empfehlen wir täglich Müsliriegel, Trockenobst, Nüsse etc. in ausreichender Menge im Rucksack mitzunehmen; zudem mindestens 1 Liter Wasser oder heißen Tee. Morgens besteht die Möglichkeit sich beim Frühstück noch eine zusätzliche Brotzeit zu machen. 
  • Bezahlung: Euro in bar oder mit Karte
Deine Vorteile mit Wilde Alpentouren
  • Übernachtung im Gasthof oder äußerst komfortabler Hütte
  • 3 - 6 Gänge Menüs
  • Slowfood auf hohem Niveau
  • Wellnessbereich
  • Schneesicher ab Mitte Februar
  • CO2-Kompensation der Tour durch uns
Leistungen
  • gepr. Berg- und Skiführer
  • 7 bzw. 9 x Übernachtung im Gasthof im Doppel oder Mehrbettzimmer
  • Halbpension während des Aufenthaltes
Nicht enthaltene Leistungen
  • Trinkgelder für z.B. Taxifahrer, Bergführer u.a.
  • Getränke
  • Einkehr unterwegs oder Lunchpaket
Wichtige Anmerkungen

Diese Tour bieten wir sowohl mit 8 als auch mit 10 Tagen Aufenthalt an. Für die meisten Touren ist kein PKW erforderlich, falls doch bilden wir Fahrgemeinschaften mit den eigenen Fahrzeugen.

Alle Touren sind ausschließlich bis Ende November online buchbar. Danach ist eine Buchung leider nur noch telefonisch Buchung möglich.

Tourtermine

19.02 - 26.02.23
WSVMP-2301
€ 1.530,00
26.02 - 05.03.23
WSVMP-2302
€ 1.530,00
05.03 - 14.03.23
WSVMP-2303
€ 1.795,00
12.03 - 19.03.23
WSVMP-2304
€ 1.530,00
Geplanter Ablauf der Tour

Tag 1 - Anreise
Nach der Begrüßung im Valle Maira beziehen wir unsere Zimmer, überprüfen im Anschluss kurz unsere Ausrüstung und machen einen "trockenen" LVS-Check um morgen keine Zeit zu verlieren. Am Abend werden wir zum ersten Mal während unsere Skitourentage so richtig kulinarisch mit 4 oder 5 Gängen verwöhnt. Im Anschluss besprechen wir noch die Skitour für unseren ersten Ausflug und genießen im Anschluss einen wohlverdienten Schlaf.

 

Tag 2 bis 7 bzw. Tag 2 bis 9 - Skitouren im ursprünglichen und einsamen Valle Maira
In den folgenden Tagen suchen wir gemeinsam je nach Wetter, Schnee und Lawinenlage das jeweils beste Skitourenziel aus. Mehr als 100 Gipfel mit 1.200 bis über 1.700 Höhenmeter Anstieg stehen im gesamten Tal zur Verfügung. Von unserer Unterkunft aus sind es locker zwei Dutzend. Zur Wahl stehen so seltsam klingende Gipfel wie der Solegio Bue (2.413 m), der Auto Vallonasso (2.885 m), der Monte Cassorso (2.776 m), der Monte Bodoira (2.747 m), Monte Chersogno (3.026 m), Monte Arpet (2.454 m), Monte Soubeyran (2.701 m), Monte Cervet (2.984 m) und viele viele mehr. Dabei können wir uns für die Schwierigkeiten der Gipfel an die Teilnehmer bzw. an die Verhältnisse anpassen.
Nicht nur die Gipfel sind lohnenswert, nein auch kleine Überschreitungen sind auf unseren Skitouren möglich. Wir lernen wir die urigen, aus Bruchsteinen gemauerten Häuser der Nachbartäler kennen, umgehen spannend aber nicht allzu schwierig den ein oder anderen Felsriegel, durchfahren lichte Lärchenwälder sowie über weite Hänge und kehren evtl. mal zu einem Mittagessen im Nachbartal ein. Schlicht: Wir sind einfach nur begeistert.
Das Valle Maira mit seinen Seitentälern bietet uns ein geradezu perfektes Skitourengebiet in unberührter, einsamer Natur. Idealgeneigte breite Abfahrtshänge und steile Rinnen warten auf unsere erste Spur. Weit und breit ist kaum jemand zu sehen und so geschieht es hier tatsächlich regelmäßig, dass wir die erste Linie ziehen. Ein Skitouren-Eldorado, wie es sie nur mehr sehr sehr selten in Europa gibt. Die Abfahrten im Firn oder Powder lassen hier tatsächlich keine Wünsche offen. Und ganz oft ist es möglich die Skitour direkt am Gasthof bzw. dem Rifugio zu beenden. Egal ob es Hütte oder Gasthof heißt, die zur Verfügung stehenden Unterkünfte sind alle top renovierte, alte Bauernhäuser und bieten neben - wir müssen es wieder erwähnen - unglaublichem Essen eine Sauna.
Und am Abend freuen wir uns in geselliger Runde beim unglaublich leckeren 4 - 5 Gänge Menü und einem Glas Nebbelio  an der Skitour des Tages und planen bereits für den kommenden Tag.

5 -7 h bis zu 1.500 Hm im Aufstieg und in der Abfahrt

 

Tag 8 bzw. 10- Heimreise
Heute heißt es nach dem Frühstück Abschied nehmen von diesem wundervollen Fleck Erde. Ein Abschied für immer? Vermutlich nicht. Denn zum einen hat diese Gegend es verdient beachtet zu werden, zum anderen stehen noch unzählige nicht bestiegene Gipfel zur Wahl und auch im Sommer lädt die Region zum Mountainbiken, Wandern und Klettern ein. Und am Ende ist es vielleicht die phantastische Piemontesische Küche, die uns zudem wiederkommen lässt.

 Bilder © Wilde Alpentouren

Tourphotos

Zurück