Individuelle Informationen erhälTst Du unter

0049 (0)8364 / 237 99 80

Alpenüberquerung | Tourenkürzel TS7

Jetzt Tour buchen

7 Tage Tegernsee - Sterzing
die komfortable Art zu wandern

Alpenüberquerung de luxe vom Tegernsee nach Sterzing über Achensee - Schlegeisspeicher - Pfitschtal

Die Wanderstrecke Tegernsee Sterzing gilt als "leichte" Alpenüberquerung und erfreut sich von Jahr zu Jahr an mehr Beliebtheit. Höhepunkte diese Tour sind die Fahrt mit der Ruderfähre auf dem Tegernsee mit den Bergen im Hintergrund, der Achensee und der Schlegeisspeicher, sowie die schneebedeckten Zillertaler Alpen. Die Ausblicke sind immer wieder atemberaubend schön. Aufgrund des leichten Gepäcks ist das Wandern sehr entspannt und der Genuß steht klar im Vordergrund. Zudem halten sich die Höhenmeter in Grenzen, sodass die Tour von normalsportlichen oder vielleicht schon etwas älteren Wanderern gut zu bewältigen ist. Der Wechsel zwischen ufernahen, einfachen Wegen und den hochalpinen Abschnitten im Zillertal macht diese Tour besonders reizvoll. Unterwegs erwarten uns beeindruckend, teils vergletscherte, Ausblicke und am Ende die Alpinstadt Sterzing in Südtirol. Im Gegensatz zu vielen anderen Alpenüberquerungen übernachten wir in sehr guten bis luxuriösen Unterkünften - Wellness und Schwimmbad oft inklusive.

Auf dieser 7-tägigen Komforttour geht es mit Gepäcktransport auf vorwiegend einfachen Wegen genüßlich nach Südtirol

Nicht so hoch, nicht so weit, nicht so anstrengend. Die Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing ist unsere leichteste Variante die Alpen zu Fuß zu überqueren. Die Highlights der Tour wie den Tegernsee, den Achensee und den Schlegeisstausee erreichst Du mit relativ wenigen Höhenmetern und leichtem Rucksack. Wir übernachten in komfortablen Häusern und Sterne Hotels. Der Gepäcktransport sowie das gute Essen und bequeme Bett sorgen für luxuriöse Entspannung. Am letzten Tag erreichst Du die italienische Kleinstadt Sterzing und genießt dort einen schönen Abschluss im Boutiquehotel.

Tourinformation Tegernsee nach Sterzing

  • Dauer: 7 Tage
  • Gruppengröße: 7 -10 Teilnehmer
  • Start: 12:30 Uhr Bahnhof Gmund am Tegernsee 
  • Ende: Tegernsee gegen 12:30 Uhr
  • Hinweis: Bitte Bargeld mitnehmen, da manchmal nur Barzahlung möglich ist.
  • Verpflegung: Einkehren ist unterwegs relativ häufig möglich. Dennoch empfehlen wir die Mitnahme von Müsliriegeln, Trockenobst und Nüssen im Rucksack; zudem min. 1 Liter Wasser.
  • Gesamthöhenmeter / Strecke ca.: 2.800 m im Aufstieg / 3.000 m im Abstieg / 75 km 
Deine Vorteile mit Wilde Alpentouren
  • Nur 7 - 10 Teilnehmer - nicht 12 oder gar 16
  • Übernachtung in guten Hotels / Gasthöfen
  • Mehrgängige Menüs
  • Leichteste aller Alpenüberquerungen
  • Ruhiger als auf dem E5
  • Bequeme Anreise mit der Bahn nach Gmund möglich
  • Gutschein bei Anreise mit der Bahn

Leistungen der Tour Tegernsee - Sterzing

  • Geprüfte Bergwanderführer
  • 6 x Übernachtung im Hotel / Gasthof im Doppelzimmer*
  • Einzelzimmer auf Anfrage (zzgl. € 180,00)
  • Halbpension während der Tour
  • Alle ausgeschriebenen Transfers während der Tour
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Busrückfahrt nach Gmund
  • Gutschein in Höhe von € 45,00 bei Anreise mit der Bahn für Deine nächste Tour mit uns - siehe AGB
  • *Die Unterbringung erfolgt bei Einzelbuchung evtl. im halben Doppelzimmer
Nicht enthaltene Leistungen
  • Trinkgelder für z.B. Busfahrer, Bergwanderführer
  • Getränke
  • Einkehr unterwegs oder Lunchpaket

Wichtige Anmerkungen zum Tegernsee - Sterzing wandern

Unsere Alpenüberquerung vom Tegernsee nach Sterzing ist technisch eher einfach, jedoch nicht zu vergleichen mit einer Wanderung im Mittelgebirge. Absturzgefährdete Abschnitte sind nicht oder nur sehr wenige zu erwarten. Kurze Stellen sind ausgesetzt aber seilversichert. 

Was bedeuten seilversichert, ausgesetzt etc? Hier findest Du eine ausführliche Beschreibung von Weg und Gelände. 

Tourtermine 2024

Freie Plätze  Freie Plätze

Nur noch wenige Plätze frei  Nur noch wenige Plätze frei

Nur noch ein Platz frei  Nur noch ein Platz frei

Ausgebucht  Ausgebucht

Nur noch ein Platz frei
23.06 - 29.06.24
TS7-2401
€ 1.625,00
So. - Sa. mit
ausgebucht
07.07 - 13.07.24
TS7-2402
ausgebucht
So. - Sa. mit
Nur noch wenige Plätze frei
21.07 - 27.07.24
TS7-2403
€ 1.625,00
So. - Sa. mit
Nur noch wenige Plätze frei
04.08 - 10.08.24
TS7-2404
€ 1.595,00
So. - Sa. mit
ausgebucht
18.08 - 24.08.24
TS7-2405
ausgebucht
So. - Sa. mit
freie Plätze
01.09 - 07.09.24
TS7-2406
€ 1.625,00
So. - Sa. mit
Marcus Schulz
ausgebucht
15.09 - 21.09.24
TS7-2407
ausgebucht
So. - Sa. mit

Häufig gestellte Fragen zu unserer Tour "Tegernsee - Sterzing"

Im Rahmen unserer Komforttouren kommen immer wieder ähnliche Fragen auf. Die wichtigsten beantworten wir möglichst individuell an dieser Stelle. Sollte Deine Frage nicht beantwortet werden, ruf uns einfach an oder schreib uns eine Mail mit Deinen Fragen zu der gewünschten Tour.

Es ist die leichteste Alpenüberquerung in unserem Programm, dennoch sind Gesundheit, eine gewisse Fitness, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung für diese Variante. Allgemeine Information zu unseren Anforderungen.

Auch bei dieser relativ leichten Tour eignen sich Schuhe der Kategorie B/C, die über den Knöchle ragen, am besten. Mehr dazu hier: Der passende Wanderschuh.

Eine alternative Wegführung, ein Ab- bzw. Unterbrechen oder eine Umfahrung mit dem Bus ist täglich problemlos möglich. Aufgrund der Wegbeschaffenheit ist hier eine alternative Routenwahl, ein Abbruch oder eine Umfahrung mit dem Bus nur in absoluten Extremfällen erforderlich

Nein, es gilt unsere allgemeine Ausrüstungsliste. Wir übernachten ausschließlich in Gasthöfen und Hotels und benötigen daher keinen Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe etc.

Geplanter Ablauf vom Tegernsee nach Sterzing wandern

Tag 1 - Gmund am Tegernsee - Rottach-Egern - Bad Wiessee
Von Gmund am Tegernsee aus beginnen wir unsere Wanderung, die uns zuerst kurz entlang des Sees und dann hoch über dem Tegernsee führt. Schon hier genießen wir wunderbare Ausblicke ins Alpenvorland und auf die ersten Gipfel. Auf der Ostseite des Sees wandern wir bis kurz hinter den Ort Tegernsee. Nun geht´s mit der kleinen Ruderfähre, genannt der "Überführer", nach Rottach-Eggern. Nach einem kurzen Transfer gelangen wir nach Bad Wiessee am Westufer. Hier übernachten wir im Hotel Askania oder Hotel Terrassenhof.*
3 h - 150 m rauf / 150 m runter - 8 km

 

Tag 2 - Wildbad Kreuth - Predigtstuhl - Achenwald
Mit einem Transfer geht´s Richtung Siebenhütten. Zunächst wandern wir gemütlich am Bach entlang und schließlich steiler nach oben auf den Prediktstuhl. Hier begrüßt uns ein wunderschöner Blick gen Süden. Im Südosten erblicken wir mit etwas Glück sogar den Großglockner. Auf der Blaubergalm gönnen wir uns die verdiente Brotzeit. Denn von nun an geht´s bergab. Hinunter nach Achenwald wandern wir durch offenen Wald und Wiesengelände. Je nach Lust und Laune hängen wir hier noch 4 Wanderkilometer dran oder fahren mit dem Linienbus bis Achenkirch. Wir übernachten im Hotel Das Kronthaler oder Achentalerhof.*
5,5 h - 800 m rauf / 750 m runter - 12 km

 

Tag 3 - Achenkirch - Achensee - Zillertal
Entlang des Achensees laufen wir heute sehr gemütlich an Wasserfällen entlang. Auf einem teilweise schmalen und mit Seilen gesicherten aber unschwierigem Pfad geht es bis Pertisau. Beeindruckend liegt der See fjordartig zwischen den hohen Bergen. Ohne lange steile und anstrengende Abschnitte, gibt´s heute ausreichend Zeit zum Genießen. Entweder machen wir in Pertisau Rast oder gehen gleich weiter bis Maurach. Schließlich bringen uns Bus und Bahn ins Zillertal nach Fügen. Hier erreichen wir nach einem kurzen weiteren Fußmarsch das Hotel Kohlerhof.*
4,5 h - 150 m rauf / 50 m runter - 16 km

 

Tag 4 - Fügen - Spieljoch - Hochfügen
Mit der Spieljochbahn überwinden wir die ersten 1.200 Höhenmeter wie im Flug. Schlagartig ändern sich die Ausblicke. Die schneebedeckten Zillertaler und Tuxer Berge liegen direkt vor unseren Augen. Diesen gewaltigen Anblick behalten wir für einige Wanderkilometer bei. Weiter geht es auf dem Höhenzug vorbei an der Gartlalm bis zum Gasthof Loas, wo wir unsere Mittagsrast genießen. Im Anschluss schlendern wir entspannt hinunter nach Hochfügen. Vielleicht nehmen wir auf dem Weg noch den ein oder andere Gipfel mit. Wir übernachten im Hotel Zirbenhof.*
4,5 h - 350 m rauf / 750 m runter - 13 km

 

Tag 5 - Hochfügen - Sidanjoch - Mayrhofen 
Gemächlich geht es bis zur Pfundsalm und dann hinauf zum Sidansjoch (2.126 m) etwas steiler. Kurz danach erreichen wir die am Weg liegende Rastkogelhütte. Der Name ist natürlich Programm - wir machen Rast. Je nach Lust und Laune steigen wir dem Kraxentrager auf´s Haupt. Die 120 Höhenmeter entscheiden zwischen einer tollen und einer traumhaften Bergsicht. Unabhängig davon, sind auf dem Höhenweg wunderbare Ausblicke garantiert. Nach der Pause geht es bergab bis zum Melchboden auf 2.000 m. Von hier fahren wir mit dem Bus nach Mayrhofen zu unserer heutigen Unterkunft, dem Hotel & Gasthof Perauer.*
5 h - 800 m rauf / 150 m runter - 11 km

 

Tag 6 - Ginzling - Pfitschtal - Sterzing
Nach dem Frühstück geht´s mit dem Bus hinauf zum Schlegeisspeicher. Eine halbe Stunde laufen wir am westlichen Ufer des gigantischen Stausees entlang. Nun wird es etwas steiler hinauf zum Pfitscher Joch (2.247 m). Auf dem Weg begleiten uns zahlreiche Wasserfälle und verschneite 3.000er. Die Ortlergruppe mit der Königspitze und der Cevedale rücken mit Ihren Gletschern ins Blickfeld. Kurz hinterm Joch machen wir am Pfitscherhaus Rast. Über Almwiesen und eine Steilstufe wandern wir danach hinunter ins Pfitschtal nach St. Jakob. Nachmittags fahren wir mit dem Bus nach Sterzing wo wir am Abend die Alpenüberquerung bei einem Glas Südtiroler Wein ausklingen lassen. Wir übernachten im Steindl´s Boutiquehotel*.
5,5 h - 500 m rauf / 850 m runter - 14 km

 

Tag 7 - Rückreise über den Brenner nach Gmund
Unser Frühstück fällt heute vielleicht etwas üppiger aus bzw. findet entspannt später statt. Abfahrt in Sterzing ist gegen 9:30 Uhr. Gmund am Tegernsee erreichen wir gegen Mittag. 

*Die Unterkünfte können ggf. abweichen.

Bilder © Wilde Alpentouren, Achensee Tourismus, Tourismusgenossenschaft Sterzing Pfitsch Freienfeld Guus Reinartz und Patrick Schwienbacher, Zillertaltourismus Bernd Ritschel

Routenverlauf

Tourphotos

 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
 

© 2023 Wilde Alpentouren. Alle Rechte vorbehalten.
Cookie-Einstellungen